Archiv der Kategorie: aktuell

Her mit dem Sozialticket!

Am Dienstag, den 31. Mai 2011 um 12.00 Uhr
Kundgebung vor der Zentrale des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) in Gelsenkirchen, Augustastraße 1
(300 m vom Hauptbahnhof entfernt)

Die Initiativen für ein Sozialticket verurteilen auf das Schärfste die weitere Verschiebung des VRR-Sozialtickets in den Herbst. Für viele arme Menschen ist Mobilität zum kaum bezahlbaren Luxusgut geworden. Selbst dringend nötige Fahrten zu Hilfeeinrichtungen oder Ärzten können oft nicht mehr bezahlt werden. Ein Ticket, das sich preislich an dem Anteil für Nahverkehr im Regelsatz orientiert, wird jetzt gebraucht. Im ALGII Regelsatz sind bis Anfang diesen Jahres lediglich etwa 11,49 Euro für Bus und Bahn vorgesehen gewesen. Jetzt wurde der Regelsatz um ganze 5 Euro erhöht! Das reicht gerade einmal für drei Hin- und Rückfahrten im Monat in der Preisstufe A. Die Verfahren wegen Schwarzfahrens sind um ein Vielfaches gestiegen. In den Beratungsstellen für Wohnungs- und Arbeitslose häufen sich die Fälle, bei denen arme Menschen für Schwarzfahren mit hohen Geld- bzw. Haftstrafen belegt werden. Die Verschiebung des Sozialtickets ist entweder ein Zeichen von komplettem Versagen der verantwortlichen Politikern oder denen sind die Armen einfach egal. Die Einführung eines vergünstigten Tickets ist von der Mehrheitskoalition aus Grünen und CDU am 18.1.2010 in der Verbandsversammlung des VRR bereits für den 1.8.2010 beschlossen worden. Weiterlesen

Veröffentlicht unter aktuell | Kommentare deaktiviert

Wo bleibt das Sozialticket?

4. Ratschlag zum Thema Sozialticket
Am 23. Mai findet ab 17.00 Uhr im Jahrhunderthaus der IG Metall ein Ratschlag des DGB Ruhr-Mark statt. Thema: “Das Sozialticket ist machbar – wenn es politisch gewollt wird!” Hiermit reagiert der DGB auf die Weigerung des VRR ein Sozialticket einzuführen. Das Hauptreferat auf dem Ratschlag wird Prof. Heinz-J. Bontrup halten. Sein Thema: “Vom betriebswirtschaftlichen und volkswirtschaftlichen Nutzen des Sozialtickets.” Anschließend berichten VertreterInnen aus verschiedenen Städten unter dem Motto “Bad & Best Practice” über ihre Erfahrungen mit dem Sozialticket. In der Einladung heißt es: »Eine große Koalition aus Politik und Nahverkehrs-Unternehmen verhindert zur Zeit im VRR die Einführung eines Sozialtickets. CDU und Grüne im VRR hatten Anfang 2010 versprochen, zum 1. August 2010 ein Sozialticket einzuführen. Die Gegner des Sozialtickets – insbesondere aus den Vorständen der Verkehrsbetriebe im VRR – haben es mit heftiger Polemik geschafft, diese Vereinbarung zu kippen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter aktuell | Kommentare deaktiviert

Ein paar Infos mehr über die IVV-Studie

Der VRR hatte im letzten Jahr eine Marktforschungsuntersuchung bei IVV Aachen in Auftrag gegeben, um die Einführung eines Sozialtickets zu verhindern.  Das methodische Vorgehen dieser Studie ist äußerst fragwürdig und der VRR hat sich bisher geweigert, mehr als eine dürftige Powerpoint-Präsentation über die Ergebnisse zu veröffentlichen. Auf wiederholte Nachfragen von JournalistInnen und PolitikerInnen hat der VRR nun eine erweiterte Powerpoint-Präsentation vorgelegt. Der VRR behauptet, dass es mehr Informationen über die Methoden und Ergebnisse der Studie nicht gebe. Die erweiterte Präsentation der IVV-Studie als pdf-Datei.

Veröffentlicht unter Dokumente, aktuell | Kommentare deaktiviert

Studie des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg hat eine Studie über ein verbundweites SozialTicket veröffentlicht.

Veröffentlicht unter Dokumente, aktuell | Kommentare deaktiviert

Sachstand Sozialticket im VRR

Heiko Holtgrave vom Dortmunder Sozialforum und vom Akoplan – Institut für soziale und ökologische Planung hat eine sehr informative Zusammenfassung über den Sachstand zur Einführung eines Sozialtickets im VRR veröffentlicht. Der Bericht als pdf-Datei.

Heiko Holtgrave, Akoplan

AKOPLAN - Institut für soziale und ökologische Planung
Veröffentlicht unter Dokumente, aktuell | Kommentare deaktiviert

Mogelpackung: Sozi-Ticket

Die SPD im VRR will offensichtlich kein Sozialticket im VRR einführen. Gleichzeitig will sie aber im VRR die Millionen Euro abgreifen, die das Land für das Sozialticket zur Verfügung stellt. Die SPD schlägt vor, ein 4-er-Ticket einzuführen, bei dem es 20 Prozent Rabatt gibt und das dann Sozialticket zu nennen. Der SPD-Vorschlag als pdf-Datei.

Veröffentlicht unter Dokumente, aktuell | Kommentare deaktiviert

VRR-Sozialticket auf der Kippe

AKOPLAN, das Institut für soziale und ökologische Planung e.V., Dortmund schreibt in einer Pressemitteilung: »Eigentlich war für Anfang Juni die Einführung einer ermäßigten Monatskarte für Hartz IV-Empfänger, Grundsicherungsempfänger und andere Sozialleistungsbezieher angekündigt. Doch mittlerweile wachsen die Zweifel, ob es wirklich dazu kommt.
Wir erinnern uns: Im Januar 2010 hatten Grüne und CDU in der VRR-Verbandsversamm­lung die Einführung eines Sozialtickets im gesamten Geltungsbereich des VRR vereinbart. Seither wurde der Start mehrfach verschoben, zuletzt – siehe oben – auf den 1. Juni 2011. Weiterlesen

Veröffentlicht unter aktuell | Kommentare deaktiviert

DGB: Wo bleibt das Sozialticket im VRR?

Mogelpackung: Statt Sozialticket – ermäßigtes Viererticket?
Will der VRR die Mittel der Landesregierung abgreifen? Millionen des Landes würden versickern, ohne positive Effekte für die Betroffenen zu erzielen.

Eine Koalition aus CDU und Grünen im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) hatte Anfang 2010  versprochen zum 1. August letzten Jahres ein Sozialticket einzuführen. Zunächst sollte die Einführung des Sozialtickets auf den 1. Januar 2011 verschoben werden, dann sollte es zum 1. Juni 2011 kommen. Für den DGB Regionsvorsitzenden Michael Hermund steht inzwischen fest, dass die CDU die Koalitionsvereinbarung nicht einhalten wird.
„Die Gegner des Sozialtickets – insbesondere aus den Vorständen der Verkehrsbetriebe im VRR – haben es mit heftiger Polemik geschafft, diese Vereinbarung zu kippen,” so Hermund bei der heutigen Pressekonferenz. Weiterlesen

Veröffentlicht unter aktuell | Kommentare deaktiviert

Viertes Forum für ein Sozialticket Niederrhein

Am Samstag, den 28. Mai 2011, findet von 11 bis 15 Uhr im Gerhard-Tersteegen-Haus, großer Saal Haagstr. 11, 47441 Moers das Vierte Forum für ein Sozialticket Niederrhein statt. Der Gewerkschafter und Soziologe Horst Schmitthenner wird dort u.a. einen Vortrag “Arm trotz Arbeit” halten.

Veröffentlicht unter aktuell | Kommentare deaktiviert

Schnelle Einführung des Sozialtickets gefordert

Die Rheinische Post schreibt: »Die Initiative für ein Sozialticket in Düsseldorf stellte das Konzept “Aktion Freifahrt” vor und bekräftigte jetzt ihre Forderung, möglichst schnell ein Sozialticket einzuführen: Dies hatte der Verwaltungsrat des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) zum 1. Juni 2011 beschlossen. Das Ticket soll 22,50 Euro kosten. Die Mitglieder der Initiative haben jedoch Zweifel, ob das Ticket tatsächlich zu diesem Datum eingeführt werden wird, da die vergünstigte Fahrkarte aus Landesmitteln finanziert werden soll. Die Entscheidung des Verfassungsgerichtshofes NRW über den Nachtragshaushalt steht aber noch aus.
Den Preis von 22,50 Euro pro Monatsticket bezeichnete Holger Kirchhöfer, Koordinator der Initiative, als “inakzeptabel”.« Der ganze RP-Artikel.

Veröffentlicht unter Presse, aktuell | Kommentare deaktiviert